Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FRONT Foren Gaming Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

81

Donnerstag, 17. November 2011, 22:32

Wenn CoD "MW4" ein Launchtitel ist für X3 dann werden sehr viele Leute das Ding samt Game kaufen, CoD ist ein Systemseller, nur dafür würden sich manche Leute die neue Konsole kaufen. ;)

82

Donnerstag, 17. November 2011, 22:38

Wieso sollte man aber das Cod nur für die neue Gen bringen? Sprichwort PS2, die starb ja auch nicht sofort aus. Und seitens Acitvision würde man bestimmt auch den größten Gewinn rausholen wollen, so würde man auch für PS3 und 360 noch veröffentlichen. Einfach gesagt, für alle Plattformen die noch lukrativ sind.

83

Donnerstag, 17. November 2011, 22:42

@Yildi
Im Großen und Ganzen bin ich dann mal gespannt inwiefern deine Aussagen dann am Ende auch zutreffen.
Wie gesagt, für mich gestaltet sich die Wartezeit auf die neuen Konsolen und die damit verbundene Strategie der großen 3 sehr spannend.

Was die Wii betrifft kann ich nur sagen das man die große Kundschaft nicht unterschätzen sollte. Sicher sind dort viele Gelegenheitsspieler mit dabei, allerdings hat Nintendo immer noch eine große Fanbasis und konnte gerade durch die Wii auch neue Kundschaft generieren, die inzwischen mehr als nur 1 mal im Monat ihre Konsole einschalten um davor wenig rum zu hüpfen. Erscheint die Wii U mit dem dementsprechend guten Software Line Up, dann wird man auch was die Verkaufszahlen angeht wieder nach vorne preschen.
Auch sehe ich nicht inwiefern Sony oder Microsoft die Wii Technik verbessert hat.
Wii Motion Plus funktioniert aus eigener Erfahrung immer noch besser und direkter als Sonys Move. Von Kinect will ich da gar nicht erst anfangen, weil es durch die fehlende Controllereinheit einfach zu eingeschränkt für euren häufig erwähnten "Core" Gamer Markt ist.

Auch die Leistungsfähigkeit der Wii U sollte man nicht unterschätzen. Nichts genaues ist bekannt, aber wenn man Gerüchten glauben schenken darf, ist die verbaute IBM CPU durchaus sehr leistungsfähig.

Wie schon erwähnt spricht Nintendo natürlich in erster Linie ein bestimmtes Klientel an und damit meine ich sicher nicht die oft erwähnten "Casual" Gamer.
Wenn man aber bedenkt wieviel Zuspruch man auch heute noch mit dieser alten Hardware bekommt, ist man auch für die nächste Generation sicher ein mehr als ernstzunehmender Konkurrent.
Die Core Gamer per se hat Nintendo aber bereits mit dem Gamecube (der hier auch noch rumgammelt) verloren.
Sony hat Nintendo den Rang angelaufen, auch wenn die Fanbasis noch immer da ist. Doch mehr aufgrund der Nostalgie vergangener Tage als Fantum aufgrund aktueller Angebote.

Sicher, die Verkaufszahlen sind top. Doch die Wii war für den Casual-Markt gedacht. Man hat Gaming in gewisser Weise Alltagstauglich gemacht und ein Stück weit mit dem Klischee, langhaariger Kellerkinder, aufgeräumt.
Doch alles in allem war die Wii eine Hardware die technologisch sehr weit hinter PS3 und 360 hinterher gehangen hat - und das aus Gründen die oft nicht nachvollziehbar sind, betrachtet man nur die puren Hardwaredaten.

Das Nintendo nun mit der Wii U vorgeprescht ist, zeigt, dass die Ankündigungen doch wahr gemacht werden sollen. Nintendo will zurück in den Core-Markt, will kein Nischenprodukt mehr sein sondern möglichst alle Zielgruppen beliefern. Und das wird auch Nintendo nur dann schaffen, stellt man eine halbwegs potente Hardware auf den Tisch. Die Verträge mit den großen Publishern, die angekündigt haben ihre Franchises auf die Wii U zu bringen (z.B. BF3 oder insgesamt alle großen EA Titel)

Sollte sie beispielsweise nächsten Winter erscheinen (was man ja munkelt), dann muss schon da Hardwaretechnisch sehr aktuell gehalten sein - andernfalls könnte man unter Umständen erneut in Rückstand geraten, sollte Sony und MS ihre Konsolen 2013 wirklich an den Start bringen.
Nochmals eine Zwischenstufe und die Spielerschaft wäre nur schwer zur Rückkehr zu bringen.


Und ganz nebenbei muss Nintendo auch einen konkurrenzfähigen Online-Dienst auf die Beine stellen. XboxLive funktioniert in der Hinsicht zu gut. Sony beißt sich daran ja die Zähne aus, auch wenn deren Dienst nicht der schlechteste ist, so hängt man doch deutlich hinterher und kopiert in Teilen sogar Microsoft Modelle im Onlinedienst (wie beispielsweise die kostenpflichtigen Mitgliedschaften und deren Funktionalitäten).
Nintendo muss also doppelt klotzen weil man zwar finanziell lukrative Trends abgegrast hat, jedoch auf langfristige Konzepte im Core-Segment verzichtet hat.

Aber hey, ich würde mich freuen wenn wir in den nächsten 1-2 Jahren drei tolle Konsolen zur Auswahl hätten :]




Zitat

Ein Cod spricht für ein Launchtitel? Erscheint doch sowieso jährlich unabhängig von der vorhanden Konsolengeneration. Lukrativ machen es da aher Exklusivtitel und besondere Titel die immer etwas auf sich warten lassen. Und da gerade GTA und Co noch für diese Generation kommen sollen, spricht das eher dafür, dass die neue Generation noch etwas auf sich warten lässt. :D Für mich noch kein Grund, mich so langsam von der 360 zu verabschieden.


Ich hab im Zuge BF vs CoD schonmal die These gebracht: Ich sage Activision bringt seine neue Engine mit der neuen Konsole für CoD ins Spiel, räumt unglaublich ab und boomt wahnsinnig.
Dann macht man die gesamte Generation damit weiter und alle kotzen am Ende der nächsten wieder über das gleiche Thema :)

Darauf setz ich ein Hefeweizen :]

ltl.vamp

strigoi vii inventarium

Beiträge: 37 017

Wohnort: Transylvanien EDIT: verd... früher hies das Feld "Herkunft" :colere:

Beruf: stressig

  • LTL VAMP
  • Private Nachricht senden

84

Freitag, 18. November 2011, 10:11

CoD2 war übrigens DER Launchtitel bei der 360!

BTW: Konsolen-Verkäufe: sind nur die Basisiu. Unabhängig davon, wie viele Konsolen der Hersteller auf den Markt sind, siehst Du doch in jedem Geschäft was läuft: Riesige Regale für die PS3, kleine, versteckte Regale für die 360 und eine Messi-Abteilung für Wii. Gut, Online-Verkaufe kann ich nicht beurteilen, aber nach dem Einzelhandel liegt die PS3 mit 3:1 vor der 360. Viele neue Titel für die 360 finde ich gar nicht mehr im Einzelhandel (könnte auch am "ab 18" liegen, LOL) -> rein optisch liegt bei Software die PS3 vorne. Keine Ahnung, was jetzt Fakt ist.

Und dann gibt es ja noch High-End-PCs: die Kluft zwischen diesen Dingern und den Konsolen ist wieder enorm! Ergo muss eine neue Konsolen-Generation kommen.

Dagegen spricht einzig und alleine Wirtschaftskrisen, wo viele Hersteller natürlich lieber die Sau bis zum Umfallen mästen.

Von daher kann nur von uns Kunden ein Signal kommen: kaufen was gut ist, nicht kaufen, was scheiße ist. DLCs sind für mich z.B. bereits gestorben! Ich will keine Konsole, die zukünftig nur noch über DLC Spiele anbietet!!! Ich hoffe, dass dieses bescheidene Konzept wie bei der PSP Go endgültig von den Marketingstrategen at akta gelegt wird, sonst haben wir in Zukunft nur noch Smartphones mit Game-Apps .... bitte nicht!

PS.: keine Ahnung, was ich da eben geschrieben habe, aber viel Spaß beim Diskutieren! :D
..:: VAMPY-ZONE ::..
- Spuren verwischen und Verwirrung stiften -
[img]http://www.xboxlc.com/cards/sig/black/LTL%20VAMP.jpg[/img]
This forum deserves a better class of humor/humour.™

85

Freitag, 18. November 2011, 10:16

aber nach dem Einzelhandel liegt die PS3 mit 3:1 vor der 360. Viele neue Titel für die 360 finde ich gar nicht mehr im Einzelhandel (könnte auch am "ab 18" liegen, LOL) -> rein optisch liegt bei Software die PS3 vorne. Keine Ahnung, was jetzt Fakt ist.


Also wenn die PS3 überhaupt vor der 360 liegt, dann aber nur marginal. 3:1 widersprechen doch den stetig bekanntgegebenen Zahlen der Abverkäufe. In Japan mag deine These vermutlich stimmen. Da ist die 360 Teufelszeug. :stupid:

ltl.vamp

strigoi vii inventarium

Beiträge: 37 017

Wohnort: Transylvanien EDIT: verd... früher hies das Feld "Herkunft" :colere:

Beruf: stressig

  • LTL VAMP
  • Private Nachricht senden

86

Freitag, 18. November 2011, 10:22

Der Einzelhandel hier in der Gegend ist einfach zu teuer. Die schlauen 360-Zocker holen sich alles günstig in Online-Shops, die PS3-Spieler geben lieber ihr Geld im Einzelhandel aus. so sehe ich das. Nur wenn Du den Fachverkäufer frägst. warum so wenig 360 da ist, kommt immer die Antwort "läuft nicht". Ich könnte jetzt auch die Theorie aufstellen, dass PS3-Spieler dumm sind, weil sie teuer im Einzelhandel kaufen und die Verkäufer dämlich, weil sie nicht wissen, was wirklich abgeht, aber das zu interpretieren, steht mir nicht zu. :D
..:: VAMPY-ZONE ::..
- Spuren verwischen und Verwirrung stiften -
[img]http://www.xboxlc.com/cards/sig/black/LTL%20VAMP.jpg[/img]
This forum deserves a better class of humor/humour.™

87

Freitag, 18. November 2011, 10:38

Der Einzelhandel hier in der Gegend ist einfach zu teuer. Die schlauen 360-Zocker holen sich alles günstig in Online-Shops, die PS3-Spieler geben lieber ihr Geld im Einzelhandel aus. so sehe ich das. Nur wenn Du den Fachverkäufer frägst. warum so wenig 360 da ist, kommt immer die Antwort "läuft nicht". Ich könnte jetzt auch die Theorie aufstellen, dass PS3-Spieler dumm sind, weil sie teuer im Einzelhandel kaufen und die Verkäufer dämlich, weil sie nicht wissen, was wirklich abgeht, aber das zu interpretieren, steht mir nicht zu. :D


Also ich kenne genauso viele eher mehr dumme 360 Zocker, die sich lediglich die üblichen 0815 Titel zu horrenden Preisen kaufen. Die wenigsten gehen in den Fachhandel. Du darfst dieses Forum oder andere kleine Nerd-Zocker-Kreise nicht als repräsentativ ansehen.

Andersrum habe ich aktuell andere Erfahrungen gemacht. Ich war allein diese Woche 3x bei GS Duisburg um mir Skyrim im Rahmen einer GS Aktion zu kaufen. immer ausverkauft, aber nur die 360 Version. Von der PS3 und PC Version waren noch genügend vorhanden. Jedoch wurden für beide Konsolenversionen gleiche Stückzahlen bestellt. ;)

Wenn ich in meine Stammvideothek gehe sind die Toptitel meißt nur für die 360 vergriffen, für die PS3 aber meißtens noch da. Da ich aber keine Shooter auf der PS3 zocken mag, ... :S

Damit wollte ich nur sagen, dass deine These durchaus Löcher wie ein Schweizer Käse hat. :D

88

Freitag, 18. November 2011, 10:40

Ich würd auch mal behaupten das PS3 Spieler eher Leute sind die sich mit dem Gebiet nicht sonderlich befassen bzw auskennen. Wieviele Arbeitskollegen von mir haben sich ne PS3 geholt. Ich meinte "Hey, Xbox hat die und die Vorteile bla bla"... Antwort: "Ich will nur ein bisschen zocken, da finde ich PS3 besser". -_-

ltl.vamp

strigoi vii inventarium

Beiträge: 37 017

Wohnort: Transylvanien EDIT: verd... früher hies das Feld "Herkunft" :colere:

Beruf: stressig

  • LTL VAMP
  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 18. November 2011, 11:04

@Richie1982: ich würde nie behaupten, dass ich die allwissende Wahrheit kenne! Sind nur nette Beobachtungen, die regional wohl sehr unterschiedlich sind! 8)
..:: VAMPY-ZONE ::..
- Spuren verwischen und Verwirrung stiften -
[img]http://www.xboxlc.com/cards/sig/black/LTL%20VAMP.jpg[/img]
This forum deserves a better class of humor/humour.™

90

Freitag, 18. November 2011, 11:55

Ich würd auch mal behaupten das PS3 Spieler eher Leute sind die sich mit dem Gebiet nicht sonderlich befassen bzw auskennen. Wieviele Arbeitskollegen von mir haben sich ne PS3 geholt. Ich meinte "Hey, Xbox hat die und die Vorteile bla bla"... Antwort: "Ich will nur ein bisschen zocken, da finde ich PS3 besser". -_-
Völlig falscher Eindruck und in keinem Fall repräsentativ für die Spielerschaft. Unsere Community mit ihrem Sony-Bereich ist da auch kein guter Maßstab, aus unterschiedlichen Gründen ist der Bereich ja sogar mehr als Scheintod. Vom Nintendo-Bereich mit seinen gefühlten 5 Beiträgen im Jahr brauchen wir da nicht sprechen.

Die Playstation steht immernoch sinnbildlich für die "Generation Konsolenspieler". Dieses Image kommt nicht von ungefähr.
Unsere Community kommt ja maßgeblich aus dem Xbox-Lager und bildet daraus ein Bild, dass so ja nicht unbedingt stimmt.


Sony hat gewisse Marktanteile die es nicht zu unterschätzen gilt, ebenso deren Spieler. Da gibt es keinen Schnitt, persönliche Erfahrungen sind nicht maßgebend, da sie in beiden Lagern gleichmäßig vertreten sind.

FRONTleader

FRONT Inventar

Beiträge: 13 269

Wohnort: Rheinberg

  • FrontLeader
  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 18. November 2011, 12:14

Also ich würde der These schon zustimmen und vertrete ehrlich gesagt eine ähnliche Meinung. Technikfreaks die Wert auf Details legen zocken 360. Die PS3 ist mehr ein Livestyle-Produkt und die Kunden sind nicht so zielgerichtet. Meine Kontakte im Handel bestätigen das. Xbox 360-Spieler sind immer bestens vorbereitet und kaufen ein ganz spezielles Produkt. PlayStation Zocker sind da anders, die kaufen erst einmal im Vergleich mehr Spiele und spielen diese auch nicht so exzessiv. Natürlich gibt es auf beiden Seiten Hardcore-Zocker und Fanboys aber bei der breiten Masse läuft es so ab.

92

Freitag, 18. November 2011, 16:35

@Yildi
Sicher hat man am Ende der Gamecube Äre einige Core Gamer verloren, welches allerdings an dem mäßgien Third Party Support lag.
Aus dem Grund sind ja später auch Köpfe gerollt weil dadurch die finanzielle Situation von Nintendo mehr als bescheiden war. Trotzdem hat sich der Gamecube am Ende nicht viel schlechter als die Xbox verkauft.
Die Wii war nur ein logischer Schritt wenn man sich ein wenig mit Nintendo beschäftigt. Geld musste gespart werde und wor allem wollte man mal wieder etwas Neues bieten.
In jeder Generation zuvor hat man gewisse Standarts gesetzt, einzig mit dem Gamecube passte man sich einfach nur an.

Am Ende ist Nintendo sicher auch nicht mit MS oder Sony zu vergleichen, die ihre bestimmte Zielgruppe haben. Nintendo dagegen ist ein Unternehmen, welches der ganzen Familie etwas bieten will und eben nicht nur dem oft so genannten "Core" Gamer. Einen Ausdruck den ich so oder so nicht mag...

Sicher hat man die Zeichen der Zeit erkannt und legt jetzt mit der Wii U nach, aber hast du dir auch schon mal Gedanken gemacht das dies Teil der Geschäftsstrategie von Nintendo ist, welche damals mit der Einführung der Wii begonnen hat?

Der Online Dienst ist im übrigen schon in der Entwicklung und hat mit dem Nintendo e-Shop seinen Anfang gefunden. Dieses Feature will man für die Wii U weiter ausbauen und dem Markt anpassen. Die Freundescodes werden der Vergangenheit angehören und sogar Plattformen wie Steam oder Origins könnten unterstützt werden.
Inwiefern letzteres realistische ist und ob es sich dabei wieder nur um ein Gerücht handelt wird sich ja im nächsten Jahr herausstellen.
Fakt ist, Nintendo wird diesesmal sicher ganz andere Geschütze auffahren.


Am Ende geb ich dir Recht. Ich würde mich auch über mehrere Plattformen freuen, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Und ich erinnere mich gerne an die 90er Jahre, als neben Nintendo und Sega noch andere Firmen ihre Konsolen am Markt hatten. Auch wenn hier und da mit eher mäßigen bis schlechten Erfolg.

93

Freitag, 18. November 2011, 17:20

@Yildi
Sicher hat man am Ende der Gamecube Äre einige Core Gamer verloren, welches allerdings an dem mäßgien Third Party Support lag.
Was aber nicht der Hardware anzulasten war. Man hat einige Entscheidung bei der Vermarktung getroffen die Nintendo in der Hinsicht geschadet haben.



Zitat

Trotzdem hat sich der Gamecube am Ende nicht viel schlechter als die Xbox verkauft.
Was keinesfalls ein Erfolg wäre. Die Xbox war finanziell ein ganz großer Reinfall, dessen Verbreitung ein riesen Flop. Verglichen mit der PS2 eine Katastrophe für das junge Engagement. Sony gab ja zur Markteinführung der PS3 an, um die 120 Mio. PS2 Konsolen verkauft zu haben, Microsoft hatte jedoch gerade mal 25 Mio. eigene Geräte ausgegeben.

Das ist für ein solches Unternehmen kein Erfolg gewesen. Ich kenne keine Gamecube-Zahlen, doch wenn sich dies in einem ähnlichen Rahmen bewegt, dann ist das für Nintendo ja fast die größere Schmach gewesen.




Zitat

Geld musste gespart werde und wor allem wollte man mal wieder etwas Neues bieten.
In jeder Generation zuvor hat man gewisse Standarts gesetzt, einzig mit dem Gamecube passte man sich einfach nur an.
Ob Nintendo nun mit der Wii Standards gesetzt hat muss jeder für sich beurteilen. Ich bleibe dabei: Nintendo mag mit Abstand die meisten Geräte abgesetzt haben - dennoch werden sie nur statistisch als Sieger aus dieser Generation hervorgehen. Für die Spielerschaft die Nintendo groß gemacht hat, wird man jedoch eben "außer Konkurrenz" gelaufen sein.


Zitat

Am Ende ist Nintendo sicher auch nicht mit MS oder Sony zu vergleichen, die ihre bestimmte Zielgruppe haben. Nintendo dagegen ist ein Unternehmen, welches der ganzen Familie etwas bieten will und eben nicht nur dem oft so genannten "Core" Gamer. Einen Ausdruck den ich so oder so nicht mag...
Core-Gamer beschreibt keinen Spieler der nur Shooter spielt und mehr Licht vom TV abbekommt als von der Sonne. Die Core-Gamer sind das Herzstück der Gamingcommunity - in erster Linie Hauptabnehmer und Zielgruppe der Unternehmen.

Die sind es die jede Generation kaufen, die Zeit vor der Konsole ist da nicht relevant. Du, ich und eigentlich alle anderen hier im Forum: Wir sind das Zentrum der Spieler, wir gehören zum harten Kern der Konsumenten.

Wenn wir wegbleiben, haben die Nintendo, Microsoft und Sony ein riesen großes Problem.

Die Verkäufe der Wii sind nicht allein mit der Tatsache zu begründen, dass dort Familien gekauft haben und nun alle so nen weißen Kasten stehen haben und drauf spielen. Die Wii hat neben den Core-Gamern - den es gibt durchaus viele Spiele mit Anspruch siehe der Zelda-Reihe - eben seine Zielgruppe erweitert.

Problem an der Sache ist nur: Third-Party Entwickler sind weitesgehend weggeblieben weil die technischen Möglichkeiten nicht vorhanden sind. Man schaue sich doch nur die Thematik HD-Content an. Es ist doch schon arg fragwürdig eine Konsole anzubieten, die keine HD-Inhalte liefern kann.
In einer Zeit wo die Gamingindustrie sofort auf den HD-Zug um die Verbreitung der TVs aufgesprungen ist. Dieser Trend war absehbar, war berechenbar. Nintendo hat ihn ignoriert und entsprechend leidet die Wii nun aufgrund der technischen Limitierung nunmal als "Casual"-Konsole.
Es kam eben viel mehr Party-Spiele, mehr Spiele ohne spielerischen Anspruch oder Tiefgang.


Zitat

Sicher hat man die Zeichen der Zeit erkannt und legt jetzt mit der Wii U nach, aber hast du dir auch schon mal Gedanken gemacht das dies Teil der Geschäftsstrategie von Nintendo ist, welche damals mit der Einführung der Wii begonnen hat?
Nintendo dreht sich grad gewaltig in seiner Philosophie. Die Technik bzw. die Bewegungssteuerung der Wii - das Konzept dahinter - wird kaum mehr ausgebaut. Da wird man technisch vielleicht nachrüsten, dennoch in erster Linie auf das Pferd setzen was Microsoft und Sony bereits mit der 360/PS3 getan haben.
Die Präsentation der Wii U zeigt es doch: Kaum Bewegungsspiele, extrem viele Trailer von "Core"-Titeln. Spielen die über WiiMote, etc. hinaus gehen.


Zitat

Der Online Dienst ist im übrigen schon in der Entwicklung und hat mit dem Nintendo e-Shop seinen Anfang gefunden. Dieses Feature will man für die Wii U weiter ausbauen und dem Markt anpassen. Die Freundescodes werden der Vergangenheit angehören und sogar Plattformen wie Steam oder Origins könnten unterstützt werden.

Ich hoffe natürlich das Nintendo da was vergleichbares schafft wie Microsoft bzw. da Konkurrenz machen kann. Allerdings darf man eines niemals vergessen: Microsoft kommt mit seinem Kerngeschäft aus der Softwareentwicklung - da hat man bereits Know-How im Hause das man woanders nur sehr sehr schwer finden wird.
Sony hat es versucht und der Erfolg ist doch in Grenzen geblieben. XBL-Kunden konnten davon ja nicht überzeugt werden, einzig der Faktor Kostenlos stimmt einige doch noch zufrieden.

Sollte man aber auf Konzepte wie Origin zurückgreifen, dann wird sich zeigen wie sehr die Kundschaft genau dieses nach Bekanntwerden des, ich nenns einfach mal "BF3-Skandals" auf PC, angenommen wird.



Zitat

Inwiefern letzteres realistische ist und ob es sich dabei wieder nur um ein Gerücht handelt wird sich ja im nächsten Jahr herausstellen.
Fakt ist, Nintendo wird diesesmal sicher ganz andere Geschütze auffahren.
Ich hoffe das Nintendo Sony und Microsoft unter Druck setzt - das würde die Entwicklung der neuen Generation gewaltig ankurbeln.
Es bleibt aber abzuwarten ob Nintendo wirklich Leistungstechnisch voraus plant um so auf der selben Stufe zu landen, oder ob man wieder hinterher dümpelt.



:)

94

Freitag, 18. November 2011, 21:44

Ich würd auch mal behaupten das PS3 Spieler eher Leute sind die sich mit dem Gebiet nicht sonderlich befassen bzw auskennen. Wieviele Arbeitskollegen von mir haben sich ne PS3 geholt. Ich meinte "Hey, Xbox hat die und die Vorteile bla bla"... Antwort: "Ich will nur ein bisschen zocken, da finde ich PS3 besser". -_-
Völlig falscher Eindruck und in keinem Fall repräsentativ für die Spielerschaft. Unsere Community mit ihrem Sony-Bereich ist da auch kein guter Maßstab, aus unterschiedlichen Gründen ist der Bereich ja sogar mehr als Scheintod. Vom Nintendo-Bereich mit seinen gefühlten 5 Beiträgen im Jahr brauchen wir da nicht sprechen.

Die Playstation steht immernoch sinnbildlich für die "Generation Konsolenspieler". Dieses Image kommt nicht von ungefähr.
Unsere Community kommt ja maßgeblich aus dem Xbox-Lager und bildet daraus ein Bild, dass so ja nicht unbedingt stimmt.


Sony hat gewisse Marktanteile die es nicht zu unterschätzen gilt, ebenso deren Spieler. Da gibt es keinen Schnitt, persönliche Erfahrungen sind nicht maßgebend, da sie in beiden Lagern gleichmäßig vertreten sind.


Denke schon das des so ist, Playstation ist so Mainstream, nicht mehr in Sachen Marketing als Dome Sponsoring etc aber in den Köpfen ist die Marke Playstation drin wenn man kein Gamer ist. Ist gleichzusetzen mit "Playstation spielen" obwohl die Konsole ne Xbox oder Wii ist oder man ein "Tempo" meint aber Softies benutzt. ;)

95

Freitag, 18. November 2011, 22:13

Das ist aber gutes Marketing - und dient doch den Leuten, die wir nicht zum harten Kern zählen.
Jeder der dazu gehören will, der sagt doch zu seiner 360 nicht Playstation 8| ;)

Nur weil die 360 in dieser Generation einen großen Sprung in Sachen Marktanteile gemacht hat, sehe ich Sony-Käufer nicht gleich am Rand des Kerns. Die gehören dazu. Wir sollten auch zugeben: Wir hier alle haben doch das ein oder andere Auge mehr auf unsere Konsole, also die 360. Wir schauen nicht ganz so genau was im anderen Lager so passiert bzw. sehen bei uns nicht alles so kritisch wie vielleicht auf der anderen Seite. 8)

96

Freitag, 18. November 2011, 22:19

Ok gut nun verstehe ich was Du sagen willst, klar ist nicht jeder PS3 User ein Noob oder Casual Gamer. Nur wollte ich sagen das Casuals eher zur PS3 greifen als zur Xbox wegen dem Namen und dem Image.

97

Samstag, 19. November 2011, 10:54

@Yildi
Das Nintendo mit dem Gamecube hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben sind ist ja kein Geheimnis.
Dazu muss man aber auch erwähnen, dass Nintendo sich damals sehr spät entschlossen hat noch auf diesen Zug der damaligen Generation aufzuspringen. Es fanden sogar Überlegungen die Heimkonsolensparte ganz einzustellen.
Viel Geld hat man dann dort nicht investiert und dementsprechend war der Gamecube am Ende nicht ganz so der Flop wie man es immer gerne darstellt.
Die letzten Zahlen die ich noch so aus dem Stehgreif nennen kann waren ca. 20. Millionen verkaufte Einheiten.

Vielleicht war das mit den Standarts falsch ausgedrückt. Allerdings hat die Bewegungssteuerung schon eine gewisse Faszination auf die Gamergemeinde ausgelöst und neue Möglichkeiten geschafft.
Viele Third Partys haben dann leider einfach nur das schnelle Geld gesehen. Lieblose günstige Entwicklungen die einfach Geld in die Kasse spülen sollten. Wenn man sich als Entwickler oder Publisher ein wenig mehr mit der Materie auseinandergesetzt hätte und dementsprechend mehr Geld in Entwicklungen investiert hätte, dann hätte die ganze Sache vielleicht auch ein wenig anderes ausgesehen. Denn unabhängig von HD gibt es eine Menge Spiele die auch auf der Wii wirklich klasse aussehen und nicht nur den Gelegenheitsspieler ansprechen.
Ich mache da nicht Nintendo und die alte Hardware verantwortlich, sondern vielmehr die Publisher und Entwickler, die einfach nicht den Mut hatten, große Entwicklungen für die Wii zu machen.

Wenn ich mir dann die Präsentation der Wii U anschaue, finde ich schon das der Teil der Bewegungsspiele nicht gerade klein war.
Auch setzt man ja mit der Abwärtskompatibilität zur Wii Harware nicht nur alleine auf den "Tablet"- Controller. Die Wiimote mit Wiimotion Plus wird Bestandteil der Wii U bleiben, auch für neue Entwicklungen. Wie gesagt, alles Teil der Strategie, die Nintendo mit Einführung der Wii geplant hatte, zumindest hat man diesen Weg schon damals in einigen Nintendo Communitys vorraussagen können. Ich erinnere mich da gerne an viele Diskussionen.

Das jetzt auch das Argument der persönlichen Daten im Zusammenhang mit Origin kommt, treibt mir ein Lächeln ins Gesicht, denn damit habe ich gerechnet.
Du glaubst doch wohl nicht im Ernst das Nintendo so etwas auf seiner Konsole zulassen würde? Da würden sicher andere Konzepte ausgearbeitet werden, wenn man diesen Gerüchten überhaupt glauben schenken darf.

Mag auch sein das Microsoft viel Erfahrung in Sachen Softwareentwicklung hat, ich denke aber auch das BigN eine nicht so ganz unerfahrene Mannschaft an Bord hat, welche gerade die Konsolensparte sehr gut kennt und das nicht erst seit gestern. Wie gesagt, man sollte dieses Unternehmen und seinen Erfahrungsschatz nie unterschätzen.

Selbst wann man, wie du es sagst, wieder "hinterherdümpelt" bleibt es auch abzuwarten ob MS, oder vielleicht auch Sony, das mit einer leistungsstärkeren Konsole kompensieren können. Die Wii ist am Ende durch die ausbleibende hochwertige Software "hinterhergedümpelt", sollte aber der Nachfolger von Anfang bis Ende gut versorgt werden, hat man auch mit einem "schwächeren" System durchaus die Möglichkeit die anderen hinter sich zu lassen und den Takt anzugeben.
Ich denke die PS2 hat das über Jahre hinweg bewiesen und zwar mit dem leistungstechnisch deutlich schlechteren System, bewiesen. Zumal man auch dort den zeitlichen Vorteil hatte wie ihn die Wii U jetzt bekommt.
Im nächsten Jahr auf der E3 wird man sehen, wieviele Gamer sich von der Wii U begeistern lassen und ich gehe davon aus das dies ähnlich aussehen wird wie damals, als man die Wii vorgestellt hat. Dort kann man dann einen kleinen Teil der zukünftigen und potentiellen Käuferschaft sehen, die sicher nicht nur aus den häufig genannten "Casualgamern" besteht.

Am Ende kann ich nur sagen das ich trotz der tollen HD Titel immer noch gerne auf meinen Gamecube und Wii zurückgreife. Gerade im Moment freue ich mich auf Skyward Swords welches gestern mit der Post bei mir eingetrudelt ist. Sicher mag ich auch meine Xbox und die damit verbundenen optisch tollen HD Titel, allerdings können die mir immer noch nicht dieses Spielerlebnis bieten, welches ich mit den sehr liebevoll gestalteten Nintendo Titel habe. Da entscheidet bei mir am Ende einfach der nur der altmodische Spielspaß und zwar ganz unabhägig von High End Technik, Controller Einheiten und Leistungsdaten.

98

Samstag, 19. November 2011, 13:37

Das jetzt auch das Argument der persönlichen Daten im Zusammenhang mit Origin kommt, treibt mir ein Lächeln ins Gesicht, denn damit habe ich gerechnet.
Du glaubst doch wohl nicht im Ernst das Nintendo so etwas auf seiner Konsole zulassen würde? Da würden sicher andere Konzepte ausgearbeitet werden, wenn man diesen Gerüchten überhaupt glauben schenken darf.
Du verkennst das Argument ;)
Origin mag ne tolle Idee sein mit einem tollen Konzept, mag vielleicht auch genau dann funktionieren, hat man deren Hintergründe aufgedeckt und eben die kritisierten Stellen ausgebessert.

Doch es geht hier um ein Image - und dieses könnte für Origin nicht schlechter sein. Ob Nintendo ein System mit diesem Namen als Vorteil anzuwerben versucht, wage ich zu bezweifeln. Das hat ja nichts direkt mit Nintendo zu tun, jedoch wird man sich da hüten seine Plattform mit einer solch umstrittenen Software auszustatten. :)



Zitat

Mag auch sein das Microsoft viel Erfahrung in Sachen Softwareentwicklung hat, ich denke aber auch das BigN eine nicht so ganz unerfahrene Mannschaft an Bord hat, welche gerade die Konsolensparte sehr gut kennt und das nicht erst seit gestern. Wie gesagt, man sollte dieses Unternehmen und seinen Erfahrungsschatz nie unterschätzen.
Natürlich hat Nintendo tolle Leute an Board, möglicherweise auch mit viel Wissen. Doch das wiegt in keinster Weise die Vorteile Microsofts auf. Dort hast du über Generationen hinweg deine eigenen Leute ausgebildet, Experten und Spezialisten heran gezogen.
Man hat im Softwarebereich Standards gesetzt den sich alle nur bedienen können.
Diesen Vorteil gilt es nicht zu unterschätzen - und am Ende stellt sich dem Gamer doch auch wieder die Frage: Was funktioniert besser?

Das Microsoft bei einem neuen System diese Funktionalität vor den Baum zu fahren vermögen, kann sich glaub ich keiner vorstellen.



Man hat ja gesehen welch große Probleme Microsoft dann in seiner Entwicklung einer Hardware habe - eben weil man da nur auf Wissen anderer zugreifen konnte.





Aber hey, das heißt doch nicht das Nintendo das Ding vor die Wand fährt und alles schlecht wird - das heißt nur das Nintendo einen wesentlich größeren Aufwand betreiben muss um auf das Niveau zu kommen, dass Sony und speziell Microsoft die letzten Jahre vorgelegt haben. :)

99

Samstag, 19. November 2011, 16:43


Aber hey, das heißt doch nicht das Nintendo das Ding vor die Wand fährt und alles schlecht wird - das heißt nur das Nintendo einen wesentlich größeren Aufwand betreiben muss um auf das Niveau zu kommen, dass Sony und speziell Microsoft die letzten Jahre vorgelegt haben. :)


Ich sehe nicht das man auf das Niveau von MS oder Sony kommen muss. Inwiefern denn?

Als Beispiel: Ich habe heute meine ersten Stunden Skyward Swords hinter mir und ich komme mal wieder zu dem Schluß, das sich dort andere in Sachen Gamedesign und Liebe zum Detail noch immer eine große Scheibe abschneiden können. Und das trotz alter Technik, welche einen nach einer guten halben Stunde sowieso nicht mehr interessiert, da man voll und ganz in dieser Welt versunken ist.
In diesem Bereich braucht es keinen Aufwand um auf das Niveau von Sony oder MS zu kommen, sondern dort hat Nintendo die Messlatte immer noch ganz weit oben.

Wenn ich dann sehe wieviel Franchises darauf warten fortgesetzt zu werden, hat Nintendo einen ganz großen Vorteil gegenüber ihren beiden Konkurrenten. Nämlich jede Menge Exklusivtitel, welche die Konsole von anderen Plattformen abhebt.
Dazu kommt, so wie es aussieht, auch diesmal ein großer Third Party Support welcher nun auch den Vorteil hat auf dieser einen Konsole sämtliche Steuerungsvarianten zu bedienen. Sei es ein Spiel für Gelegenheitsspieler mit Bewegungsteuerung, eine neues oder etabliertes Franchise welches den "Tabletcontroller" nutzt oder eben die alte herkömmliche Variante mit dem Classic Controller.
Ich freue mich beispielsweise schon jetzt auf ein PES auf der Wii U, welches sicher auch dann wieder die Wiimote und den Classic Controller unterstützt.

Um es kurz zu fassen, alleine die Nintendo Franchises sagen mir das man sicher keinen so großen Aufwand betreiben muss um die neue Konsole gut zu verkaufen und sich im Wettkampf mit MS und Sony gut im Markt zu positionieren. Vorrausgesetzt man packt es richtig an.
Und wie du sicher selbst schon mitbekommen hast, gibt es bereits genug Gamer die nach einer neuen Konsole lechzen. Ein neues Spielzeug mit den richtigen Titeln würde da sicher anklang finden.

Trotzdem hoffe ich natürlich das auch Sony und Microsoft eine interessante Konsole auf den Markt birngt, die sich vor allem auch mal durch Software und andere Innovationen voneinander abheben. Viel interessanter ist es doch wenn jede Konsole auch ihre diversen Exklusivtitel spendiert bekommt, welche dann auch die Muskeln der jeweiligen Plattform spielen lassen können. Wie gesagt, Konkurrenz belebt das Geschäft.

100

Samstag, 19. November 2011, 17:03


Aber hey, das heißt doch nicht das Nintendo das Ding vor die Wand fährt und alles schlecht wird - das heißt nur das Nintendo einen wesentlich größeren Aufwand betreiben muss um auf das Niveau zu kommen, dass Sony und speziell Microsoft die letzten Jahre vorgelegt haben. :)


Ich sehe nicht das man auf das Niveau von MS oder Sony kommen muss. Inwiefern denn?

Als Beispiel: Ich habe heute meine ersten Stunden Skyward Swords hinter mir und ich komme mal wieder zu dem Schluß, das sich dort andere in Sachen Gamedesign und Liebe zum Detail noch immer eine große Scheibe abschneiden können. Und das trotz alter Technik, welche einen nach einer guten halben Stunde sowieso nicht mehr interessiert, da man voll und ganz in dieser Welt versunken ist.
In diesem Bereich braucht es keinen Aufwand um auf das Niveau von Sony oder MS zu kommen, sondern dort hat Nintendo die Messlatte immer noch ganz weit oben.


Aufgrund dieser Argumentation bedürfe es ja niemals einer neuen Generation. ;)



Warum gibt es denn überhaupt eine neue? Um dem Stand der Technik gerecht zu werden. Was dann die Entwickler darauf treiben, dass ist doch deren Sache, im First-Party-Segment, also der Entwicklung für die Hauseigene Konsole braucht sich da keiner vor dem anderen verstecken.
Und in genau der Hinsicht hängt Nintendo aktuell meilenweit zurück. Das Ding ist veraltet, ist nicht zeitgemäß. Hey, die 360 ist schon ein verdammt altes Teil und keinster Weise zeitgemäß - dennoch noch rein von der Hardware weit vor Nintendo.


Weitehin haben Sony und MS mehr als genug Exklusivtitel in Form von First-Pary-Titeln. Man schaue sich nur mal die Forza Franchise, Gears of War, Halo oder Fable an - für fast alle was dabei. Sony hat mit God of War, Uncharted, Gran Turismo, Killzone oder MGS nicht minder erfolgreiche Serien im Lager.
Hey, immer wieder Mario nervt dann auch irgendwann. Ich hab mit ihm schon zig mal deren Welt gerettet und komm mir langsam verkaspert vor, soll ich alle zwei Jahre das selbe nur in anderem Setting plus 5-6 neue Gameplay-Element tun.
Aber das ist Geschmackssache.

Microsoft und Sony habe in den letzten Jahren Serien integriert, die sich in keinster Weise vor Nintendo verstecken brauchen.



Zitat

Um es kurz zu fassen, alleine die Nintendo Franchises sagen mir das man sicher keinen so großen Aufwand betreiben muss um die neue Konsole gut zu verkaufen und sich im Wettkampf mit MS und Sony gut im Markt zu positionieren. Vorrausgesetzt man packt es richtig an.
Und wie du sicher selbst schon mitbekommen hast, gibt es bereits genug Gamer die nach einer neuen Konsole lechzen. Ein neues Spielzeug mit den richtigen Titeln würde da sicher anklang finden.

Wir reden offenbar aneinander vorbei: Mir geht es nicht um die Zahl potentieller Verkäufe. Die Wii war ungemein erfolgreich, die Wii U wird es auch. Mir geht es um die Wahrnehmung und speziell gesehen gerichtet auf meine Ansprüche: Bekomme ich mit der Wii U im Grunde die aktuelle Generation + Bewegungssteuerung, dann kann ich verzichten. Das brauche ich nicht, das möchte ich nicht.
Ich bin mir sicher das geht vielen auch so - der Markt für Bewegungsspiele ist abgegrast, da holst dir keine mehr. Spätestens seit Kinect und Move.

Da muss die Wii U nunmal deutlich über die aktuelle Generation hinaus gehen, andernfalls sehe ich da in den Köpfen der Spieler erneut keine ernsthafte Alternative zu Sony und Microsoft

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Thema bewerten