Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: FRONT Foren Gaming Community. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

TheRock

Erleuchteter

  • »TheRock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 572

Wohnort: Mistelbach

Beruf: Logistik

  • Its Th3 Rock
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Mai 2013, 16:18

Wolfenstein: The New Order (HINWEIS im 1. Post BEACHTEN!)

ACHTUNG: Wer hier Material mit verfassungswidrigen Symbolen verbreitet, erhält eine sofortigen Sperre, zudem behalten wir uns in einem solchen Fall weitere behördliche Schritte vor!

In den vergangenen Tagen veröffentlichte Publisher Bethesda immer wieder neue Teaser-Bilder zu einem noch geheimen Titel (wir berichteten).
Während viele Fans bereits seit längerer Zeit damit rechneten, dass es
sich dabei um einen neuen Wolfenstein-Ableger handeln könnte, hat der
Publisher nun endlich den Mantel des Schweigens gelüftet und Wolfenstein: The New Order offiziell vorgestellt.



Der neue Shooter, der im letzten Quartal dieses Jahres erscheinen soll,
wird derzeit beim schwedischen Entwicklerstudio MachineGames produziert,
das 2009 von ehemaligen Starbreeze-Mitarbeitern gegründet wurde.
Wolfenstein: The New Order wird unter Verwendung der id Tech
5-Technologie von id Software entwickelt und erscheint für Xbox 360, PC,
Ps3 und NextGen-Konsolen.



Quelle


Achievement unlocked : SERGEANT SERGEANT MASTER SERGEANT OF THE MASTER SERGEANTS MOST IMPORTANT SHOOTER PERSON OF EXTREME SERGEANTS TO THE MAX!

hirni

Meister

Beiträge: 2 155

Wohnort: New Vegas

Beruf: Mutantenjäger

  • Nuada GER
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Mai 2013, 21:08

da bin ich aber mal gespannt was da kommt.

D4rkSide

unregistriert

3

Mittwoch, 8. Mai 2013, 09:16

Return to Castle Wolfenstein fand ich genial....wohin gegen das letzte Wolfenstein nicht so der Bringer war. :rolleyes:

4

Mittwoch, 8. Mai 2013, 22:12

Der MP von Return to Castle Wolfenstein, war sowieso das Beste was es gab. Das andere Wolfenstein kam nie daran an........

5

Freitag, 10. Mai 2013, 09:30

abwarten.....das letzte wolfenstein war meiner meinung nach eh nicht so schlecht, leider aber aufgrund der verstümmelten version (USK lässt grüssen) nicht spielbar.... :[


das bis jetzt gezeigte ist meimer meinung nach noch zu früh, um was zu sagen.....ich will gameplay sehen und storyhintergründe.....dann geb ich mal meine vorabmeinung ab....

6

Freitag, 10. Mai 2013, 12:14

Return to Castle Wolfenstein auf dem PC war damals einfach großartig.
Die Konsolen Version hat mich nicht so vom Hocker gehauen und auch das letzte Wolfenstein fand ich nicht sonderlich gut. Auch in der ungeschnittenen Version.
Und wenn ich mir den Trailer so anschaue, glaube ich das mich auch das neue Spiel so ziemlich kalt lässt.
Inzwischen sind so manche Spiele an Einfallslosigkeit nicht mehr zu überbieten. Da könnte man so manches mal wirklich die Lust an seinem Hobby verlieren.

7

Freitag, 10. Mai 2013, 13:05

Das letzte Wolfenstein habe ich als eines der wenigen Spiele direkt noch einmal durchgespielt, ein klasse Spiel!
Nur der MP ging echt gar nicht...

FRONTleader

FRONT Inventar

Beiträge: 13 269

Wohnort: Rheinberg

  • FrontLeader
  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Juni 2013, 18:28

ACHTUNG: Wer hier Material mit verfassungswidrigen Symbolen verbreitet, erhält eine sofortigen Sperre, zudem behalten wir uns in einem solchen Fall weitere behördliche Schritte vor!

9

Donnerstag, 6. Juni 2013, 18:58

der kastrierte Trailer


Veido

Erleuchteter

Beiträge: 3 684

Wohnort: Hamburg

Beruf: Zocker

  • ZoNiK GER
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Juni 2013, 20:23

Uiuiui, sieht schonmal scharf aus! :thumbup:
"Don't eat the fucking candy!"

Rumsel

FRONT Routinier

Beiträge: 824

Wohnort: Wolfsburg

  • PsY cO k1LL4H
  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Juni 2013, 21:49

Habe mir jetzt mal beide Trailer angeschaut, und irgendwie glaube ich das wir Deutschen keine Uncut Version erhalten werden. Nur weil Hakenkreuze vorhanden müssen die Geschnitten werden, warum sieht man dann im TV ständig welche? Das werde ich nie verstehen, warum man diese in Spielen nicht darstellen darf.

Aber ansonsten Spiel macht Freude auf mehr.
:)

12

Donnerstag, 6. Juni 2013, 22:09

Sehr cooler Trailer! Solange das Spiel ansonsten ungeschnitten ist, kann ich auf explizite Symbolik auch verzichten, dass Wolfensteinemblem löst zumindest bei mir dieselben Assoziationen aus, funktioniert also genauso gut um die richtige Atmosphäre aufzubauen!

FRONTleader

FRONT Inventar

Beiträge: 13 269

Wohnort: Rheinberg

  • FrontLeader
  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 7. Juni 2013, 06:20

Das werde ich nie verstehen, warum man diese in Spielen nicht darstellen darf.


Filmgut ist Kultur - Spiele nicht. Das muss man nicht verstehen, kann man nachlesen. Aufgrund der lebhaften Fantasie diverser Entwickler und der NSU-Thematik ist das sicherlich auch die richtige Entscheidung. Den Trailer deswegen als "kastriert" zu bezeichnen... Naja... riecht irgendwie "braun" :thumbdown:

14

Freitag, 7. Juni 2013, 08:40

Das werde ich nie verstehen, warum man diese in Spielen nicht darstellen darf.


Filmgut ist Kultur - Spiele nicht. Das muss man nicht verstehen, kann man nachlesen. Aufgrund der lebhaften Fantasie diverser Entwickler und der NSU-Thematik ist das sicherlich auch die richtige Entscheidung. Den Trailer deswegen als "kastriert" zu bezeichnen... Naja... riecht irgendwie "braun" :thumbdown:




meh.....


warum sollen spiele heutzutage bitte nicht als kulturgut bezeichnet werden? gibt genug beispiele die eine solche einordnung rechtfertigen;

sollten doch gerade fachleute wie du wissen.....

warum muss ein ganzes genre nur wegen ein paar perverser entwickler oder anderer spinner (stichwort NSU) komplett darauf verzichten?

es gibt auch genug "perverse" filme die man sicher nicht als kulturgut bezeichnen kann, also von daher für mich kein ko. kriterium


und zum thema "kastrierter trailer":

da stimme ich voll und ganz zu.....es gehört halt einmal zu der zeit dazu, und es zerstört meiner meinung nach einfach einen teil der atmo, wenn man ständig erfundene pseudorunen bzw zeichen sieht.....es entschärft ja vor allem meiner meinung nach das game nicht, denn wenn man sieht wie ähnlich von farbe und form die teilweise sind, dann frage ich mich warum man sich dann sowas überhaupt antut?.......

meiner meinung nach nur verschwendung von geld und zeit;

und sowas dann als "riecht nach braun" zu bezeichnen verbitte ich mir auch aufs schärfste, mit solchen "anschuldigungen" sollte man gaaanz vorsichtig sein.......

ums nochmal auf den punkt zu bringen: es ist LÄNGST überfällig dass man endlich mal auch die videospiele als kulturgut einreiht



BTT: finde den trailer interessant, leider sieht man ja nur zu ende ein paar reine gameplayszenen.....naja we will see....aber aufn schirm hab ichs mal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andex« (7. Juni 2013, 08:40)


15

Freitag, 7. Juni 2013, 09:08

Mir haben die Wolfenstein Teile immer super gut gefallen. Den letzten habe ich nach dem 1. Durchlauf direkt nochmal gezockt. In meiner Welt ein Ritterschlag ;)

Mir gefällt der oft "übernatürliche" Touch gut, den die Spiele haben. Und das meine ich ganz losgelöst von der WWII-Nazi Thematik.

16

Freitag, 7. Juni 2013, 09:13

Dazu das Spiele als wertvolles Kulturgut angenommen werden von der öffentlichkeit,
muss sich aber auch ersteinmal das verhalten der Spieler ändern.
Die meisten Spieler sehen ihr Medium halt nur als Unterhaltungsmittel.

Spiele verdammen bisher m.M.n. den Spieler noch immer zusehr zur Passivität, er müsste aktiver eingebunden sein.
Damit meine ich Geistige Abläufe,das Spiel sollte mich zurm nachdenken und Reflektieren anregen.

Zu oft habe das Gefühl einfach nur zukonsumieren.
Wenn Spiele das schaffen bei einer großen Menge von Leuten dann ist es soweit.

orderbaron

Meister

Beiträge: 3 835

Wohnort: Hamburg

Beruf: Ja

  • DIRTY LAP MFR
  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 7. Juni 2013, 09:15

na bei so Sätzen wie : "nach braun riechen" wäre ich ganz vorsichtig, da gehört sich wohl eine Entschuldigung an Rumsel. Mir persönlich sind die Runen egal, da man es sich, wenn es unbedingt sein soll, auch importieren kann. Es sollte m.M. aber immer so Original wie möglich sein, dann müssten sie ja aus jeder Fernsehdoku auch die Zeichen entfernen. Es gehört nun mal zur deutschen Geschichte dazu und das kann man nicht leugnen
-----------------------------------------------------------------------
PS3 + PS4 ID: DIRTY-LAP-GER
360 + ONE ID: DIRTY LAP MFR
WIIU ID: DOERTY-LAP-MFR
SWITCH: DIRTY LAP

18

Freitag, 7. Juni 2013, 09:21

Dazu das Spiele als wertvolles Kulturgut angenommen werden von der öffentlichkeit,
muss sich aber auch ersteinmal das verhalten der Spieler ändern.
Die meisten Spieler sehen ihr Medium halt nur als Unterhaltungsmittel.

Spiele verdammen bisher m.M.n. den Spieler noch immer zusehr zur Passivität, er müsste aktiver eingebunden sein.
Damit meine ich Geistige Abläufe,das Spiel sollte mich zurm nachdenken und Reflektieren anregen.

Zu oft habe das Gefühl einfach nur zukonsumieren.
Wenn Spiele das schaffen bei einer großen Menge von Leuten dann ist es soweit.



beispiele von games die zum nachdenken anregen gibt es bereits...siehe das neueste bioshock um ein aktuelles beispiel zu nennen.....

aber wenn das ein kriterium sein sollte, dann frage ich dich warum es so viele trashfilme gibt, in denen auch solche symbolik zum tragen kommt, die aber sicher nicht zum nachdenken anregen.....

ich finde games sind genausoviel "unterhaltung" wie filme eben auch;

es gibt bei den games vertreter die "mehr" sind, und bei filmen eben auch vertreter die "weniger" sind

19

Freitag, 7. Juni 2013, 09:29

Spiele verdammen bisher m.M.n. den Spieler noch immer zusehr zur Passivität, er müsste aktiver eingebunden sein.
Damit meine ich Geistige Abläufe,das Spiel sollte mich zurm nachdenken und Reflektieren anregen.


Allein durch die aktive Eingabe fühlt sich doch so ziemlich jedes Spiel interaktiver an als jeder Film 8|

Hatten wir nicht dazu mal einen eigenen Thread?

20

Freitag, 7. Juni 2013, 09:35

Weil der Film,der bei seinen Anfängen genauso verteufelt wurde wie Games jetzt,

halt schon bewiesen hat anhand von Filmen im 3steligen Bereich,

das er eben vermag mit den Konsumenten zu spielen,Gefühle auslösen die sehr Breitgefächert sind.
Darum kann mann sich erlauben solch CoD artige Filme ala Transformers zu bringen.

Und ehrlich wenn dem Spieler am meisten aufregt das in einer fiktiven Zeitline Symbole fehlen die absolut nix den Spiel an mehr Wert geben dann sind wir wieder am Punkt,
“Der Spieler muss sein Medium ersteinmal als Kunst verstehen“ angekommen.

Wir reden hier von ein Szenario wo diese Symbole kein Inhaltlichen Zweck erfühlen,da sie nux darstellen.
Man benutzt sie weil bei jeden gleich die verlinkung der Symbole mit dem totalitären Regime.

Wenn man jetzt ein fiktives Regime mit eigen en Symbolen erfindet, muss dem Spieler ersteinmal rüber gebracht werden dieses System für ihn bedeuten wurde

Thema bewerten